Der Kampf um die Westdeutsche Spitze für die Wickeder Judoka
Wer die Westdeutschen Kata-Meisterschaften sehen wollte, musste in diesem Jahr nach Lippstadt fahren, wo die besten Kata-Paare des Landes ihr Können auf der Matte zur Schau stellten. 56 Teilnehmer-Teams wetteiferten um Gold. Neben einigen Neulingen, die erste Erfahrungen in der Wettkampfkata sammeln wollten, ging es für die “alten Hasen” um die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft. Sicherlich gab es in einigen Kata bestimmte Favoriten, doch in einigen war es am Anfang noch unklar, wer die Goldmedaille davon tragen würde.
Parallel auf zwei Matte zeigten die Teams ihr Können. 15 Paarungen kämpften in der Katame-no-kata um die besten Platzierungen. Darunter Denis Rosa und Nadine Gedig die zum ersten mal in der Katame-no-Kata ihr Können unter Beiweise stellten.
Mit hartem Training konnten sie sich gegen ihre erfahrene Konkurrenz  stellen und sicherten sich mit Bronze die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft.
In der Nage-no Kata mit ebenfalls 15 Paarungen bewiesen Eddy Covyn und Matthias Gedig erneut ihr Können und holten den zweiten Platz.
Zum Abschluss des Tages starteten Matthias Gedig und Oliver Fritsch zum ersten mal in der Koshiki-no-kata, wo sie sich mit einer spitzen Leistung den 4. Platz sicherten.